Charta der Lebensrechte

„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde geboren.“

So heißt es gleich im ersten Artikel der am 10. Dezember 1948 auf der Generalversammlung der Vereinten Nationen verkündeten Charta der Menschenrechte. Diese waren sicherlich geprägt durch die Erfahrungen des Zweiten Weltkrieges und dem Wunsch, solche Dinge nie wieder erleben zu müssen. Wie weit man damit gekommen ist, sieht man schon daran, dass so viele bewaffnete Konflikte auf der Welt toben, wie noch nie zuvor. Aber auch außerhalb solcher Krisengebiete, werden die Menschenrechte nicht unbedingt hochgehalten. Das bedeutet jedoch nicht, dass man die Menschenrechte getrost beiseite lassen kann, sondern sie desto höher zu halten, als Mahnung und Vision, denn ohne Ziele gehen wir ins Leere.

Weiterlesen